BG/BRG Rohrbach

MINT-Logo gsImgGold Brundibar2020eu logo_bewegte_schule eeducationexpertschule

Streicherklasse    Anmeldung    Brundibar2020.eu

Biologie Projekt: Metamorphose

Um die Entwicklung des Distelfalters „live“ zu beobachten, hießen wir am 17.05 2021 fünf kleine Raupen herzlich willkommen. Sie wurden relativ schnell groß und nach ca. einer Woche verpuppten sie sich. Es dauerte nicht lange und wir konnten beobachten, wie die Distelfalter aus der Puppenhülle schlüpften. Jetzt hieß es Abschied nehmen – im Schulhof flatterten unsere prächtigen Schmetterlinge auf und davon in die Freiheit!

Text: 2B / Bilder: Miriam Lauß, Florentina Pernsteiner / Video: Ina Decker

TheoPrax - Projekt zur Attraktivierung des Optikerberufs

Im Rahmen des Wahlpflichtgegenstandes TheoPrax des BG/BRG Rohrbach wurden wir sechs Schüler aus der 6A mit einem Projekt zur Attraktivierung des Optikerberufs beauftragt. Im Zuge der Projektarbeit mit der Firma Laher haben wir uns umfangreich mit verschiedensten Teilprojekten, wie zum Beispiel einer Umfrage zum Thema Arbeiten am Land und in der Stadt, die wir ausgeführt und analysiert haben, beschäftigt.
Als Höhepunkt besuchten wir die private HTL des Landes Tirol für Optometrie. Die Reise begann mit einem gemütlichen Frühstück im Zug. Auf der Fahrt hatten wir noch Zeit den Ablauf durchzugehen. Nachdem wir in Innsbruck am Hauptbahnhof in die lokale S-Bahn umgestiegen sind, kamen wir am späten Vormittag in der HTL für Optometrie an.
Direktor OSR Ing. Markus Rainer hat uns sehr freundlich empfangen und uns den direkten Kontakt zu zwei anwesenden Klassen ermöglicht. Wir wurden von den unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrern sowie ihren Schülerinnen und Schülern sehr nett empfangen und aufgenommen. Die angehenden Optikerinnen und Optiker freuten sich sehr über unser im Mühlviertel produziertes Böhmerwald-Cola, das in einer Sonderauflage mit Optiker Laher-Etiketten versehen wurde.
Nach den gelungenen Präsentationen in den Klassen ließen wir den Tag noch in Innsbruck entspannt ausklingen. Am Nachmittag stiegen wir dann in den Zug und traten wieder die Heimreise an. Dabei gingen wir den Tag nochmals durch und besprachen unsere Erfahrungen, außerdem stellten wir noch den Plan für die weitere Projektarbeit zusammen.

Wir hoffen das Interesse einer angehenden Optikermeisterin bzw. eines angehenden Optikermeisters geweckt zu haben. Wir freuen uns schon, nächstes Jahr an unserem Projekt weiterzuarbeiten. 

Severin Vierlinger, Mario Hehenberger, Stefan Fischer, Maximilian Geiselmayr, Georg Borgmann, Jacob Haselgruber